BUNDESFINANZHOF: Bitcoin & Krypto Gewinne sind steuerpflichtig! ABER… | Krypto Steuer Talk

laatste update: 03-2023


📝 Beste Krypto Steuer App: Accointing
► 20% Rabatt –

Kontakt Philipp:

BFH Urteil:

Weitere Empfehlungen:
🏦 Beste Krypto Börse: Bitvavo
► 10 EUR Bonus –

💰 Bester Krypto Sparplan: Bison & Bitpanda
► 20 EUR Bonus –
► Bitpanda –

📈 Beste Trading Plattform: BingX
► 50+ USDT Bonus –

🔐 Beste Krypto Wallet: Ledger

Alle wichtigen Vergleiche:

—————————————————————————

BUNDESFINANZHOF: Bitcoin & Krypto Gewinne sind steuerpflichtig! ABER… | Krypto Steuer Talk

#bitcoin #kryptosteuern #steuertipps #krypto

Timestamps
00:00 – Intro
01:32 – BFH Urteil
06:00 – NFTs
11:00 – Lending & Staking
15:00 – Weitere Erkenntnisse
18:23 – Fazit & Ausblick

🙋‍♂️ Über mich 🙋‍♂️
Mein Name ist Mirco (mit C). Ich bin seit 2016 im Krypto Space und bereits seit meinem 15. Lebensjahr im Aktienmarkt aktiv. Nach meiner Bankausbildung und meinem Master Studium (Uni Köln) im Bereich BWL (Finance & Digitalisierung), war ich 2 Jahre als Blockchain Berater in ganz Deutschland unterwegs und habe die Technologie zu Daimler und anderen großen Playern gebracht.
Den Kanal habe ich dann 2020 ins Leben gerufen und mich mit Bitcoin2Go neu erfunden. Jetzt ist mein Ziel finanzielle Bildung, Bitcoin & Krypto im deutschsprachigen Raum verständlich zu machen. Dies mache ich mit News Videos, persönliche Analysen und Talks mit verschiedenen Experten.

Wenn dir der Content gefällt, lass gerne einen Like und einen Kommentar da und hilf mir die Videos auch mit anderen zu teilen.

Vielen Dank für deinen Support!! 🙏

—————————————————————————
⚠️ WICHTIGER DISCLAIMER! ⚠️
Alle Angaben ohne Gewähr – Meine Videos und Inhalte sind keine Anlageberatung und sollten nicht als Grundlage für eure Investmententscheidungen dienen.

Ich teile euch ausschließlich meine Meinung zu aktuellen Kursentwicklungen verschiedener Kryptowährungen. Auch ich kenne die Zukunft nicht und empfehle daher jede Aussage auch mit Vorsicht zu genießen.

Macht eure eigenen Recherchen und macht euch ein umfassendes Bild, bevor ihr in Kryptowährungen investiert. Nutzt nur Geld, dessen Verlust ihr tatsächlich verkraften könnt und seid euch der hohen Risiken von Kryptowährungen immer bewusst. Ein Totalverlust ist jederzeit möglich.

30 gedachten over “BUNDESFINANZHOF: Bitcoin & Krypto Gewinne sind steuerpflichtig! ABER… | Krypto Steuer Talk”

  1. Macht der hier FUD…😉 1Jahr plus halten fifo Verkaufen steuerfrei…herrlich…

  2. Steuer auf Gewinne 😂😂😂 Wer hat hier Gewinne gemacht? Ich kenne niemand. Nur Leute die unter den Tisch gezogen worden. Krypto ist ein Tool von kriminellen Organisationen um Privatpersonen abzuzocken. Es soll nicht versteuert sondern verboten werden!!!!!!!!!

  3. Sind gewinne trotzdem noch Steuerfrei nach einem Jahr? Das habe ich jetzt leider nicht mehr so rausgehört?

  4. Super Video danke! Eine frage, wie kann man die Regeln sehen, wenn man zb Iota's Staked und da Shimmer und Assembly bekommt. Da war oder ist es ja jeweils so dass die Netzwerke bei Erhalt nicht gestartet waren und so der Preis bei erhalt 0 war. Versteuerung wäre nach meinem Verständnis dann 0. Was sagt der Experte dazu? 🙂

  5. Gesetzliche Zahlungsmittel (Salvador) sind nicht Steuerpflichtig …..Franken, Dollar

  6. Ein Schwachsinn-Video. Finde es schon unverschämt die Überschrift des Clips so auszuwählen. Mir tun die Leute leid, die sich das ganze Video angesehen haben. Zeit ist uneinbringlich verloren und kommt nicht mehr zurück. Letztendlich ist doch die Quintessenz Frage: Ist Bitcoin und Co. in einem Hodl Porfolio nach einem Jahr Haltefrist steuerfrei oder nicht. Und dies trifft wohl auf über 95 % aller Kryptoenthusiasten zu. Und da hat sich nichts geändert.

  7. danke, was ist mit der haltefrist von 1 Jahr, danach steuerfrei? ist die damit gekippt?

  8. Grundsätzlich traden unter einem Jahr – privater Steuersatz. Soweit so gut. Ich hab da nur was im Hinterkopf, dass Derivate, Futures mit der Kapitalertragssteuer besteuert werden, auch gibt es hier keine Jahreshaltefrist. Ist das richtig so?

  9. So wie ich es verstanden habe bin ich verpflichtet auf Gewinne durch Kryptohandel steuern zu zahlen, wenn ich die Werte unter einem Jahr gehalten habe. Zählt das auch auf Staking? Beispiel: Ich kaufe am 01.01.2023 10 ETH … ich schicke die Coins gleich zum staken. Ich bekomme 5% durch das Staking. Am 02.01.2024 verkaufe ich all meine 10,5 ETH (10 gekauft, 0,5 durch staking erhalten). Was wird versteuert und was nicht?

  10. WICHTIG: An der Haltefrist Regelung hat sich nichts geändert! Wer Kryptos länger als 1 Jahr hält (auch staking) kann Gewinne nach 1 Jahr steuerfrei veräußern.

    In diesem Verfahren ging es aber um die allgemeine Frage ob Kryptos Wirtschaftsgüter und damit steuerpflichtig sind.

    Alles was sonst wichtig ist in Bezug auf das Urteil findet ihr im Video. Nächstes Mal auch mit besserer Qualität 🫡

  11. Hallo zusammen.
    Angenommen ich stake meine Coins und generiere dadurch eine regelmäßige Einnahme. Diese ist ja zu versteuern, das ist mir klar. Aber wie mache ich denn eigentlich die Erträge in der Steuererklärung geltend, wenn ich, wie bei machen Projekten, teilweise täglich Rewards ausgezahlt bekomme? Die Rewards variieren ja auch von Tag zu Tag in Fiat. Wie kann und muss ich das also geltend machen in der Steuererklärung?
    Danke im voraus 👍

  12. r.i.p. an jeden deutschen der Steuern auf Kryptos zahlen muss 😀

  13. Ziemlich sinnloses Video, hoffe das wird nicht der neue Standart. 25 Minuten für nichts, Weltklasse 😮😂

  14. Ich bin deutscher staatsbürger, befinde mich aber seit jahren in österreich. gehe hier teilzeit arbeiten und zahle somit meine steuern hier.
    Kann ich die vorteile des aktuellen landes nutzen und dann später – in paar jahren – nach deutschland ziehen und dann dort die aktuellen steuerbestimmungen genießen?

    also für mich ists gerade so:
    österreich: keine steuern, außer man swapt zu fiat (traden hier nochmal speziell, das mach ich aber eh nixcht)
    deutschland: steuerfrei nach einem jahr.

    grob mein plan: nächsten bullrun in österreich bleiben; möglichst mit gewinnen alles in stablecoins abstoßen, nach deutschland zurück und dann dort nach einem jahr stablecoin halten = steuerfrei.

    milchmädchenrechnung oder realistisch ?

  15. Super Content. Spannendes Thema. Aber Bro….
    Wie steif kann man aussehen…
    Philipp: JA! 😂

  16. Ich finde es besser nach einem Jahr steuerfrei verkaufen zu können als für alles Abgeltungssteuer zu zahlen. Hoffe das bleibt so🎉

  17. Bitget wird leider nicht, bei der Steuer App aufgelistet.

  18. Frage an den Experten: Ist die Annahme richtig, dass Gewinne und Verluste aus Kryprohandel unter die privaten Veräußerungsgeschäfte fallen, die Einnahmen aus Lending und Staking jedoch unter sonstige Leistung i.S.d. § 22 Nr. 3 EStG. Beide Kategorien können jedoch nicht miteinander verrechnet werden. Somit kann ich keine Verluste aus Kryptohandel mit Einnahmen aus Staking verrechnen. Ist die Annahme so korrekt oder liege ich da falsch? Danke im Voraus.

  19. Wie wird es gewertet wenn ich z.B. 1000€ auf coinbase einzahle, dann 100% Gewinn mache, mir nur 1000€ wieder auszahlen lasse und die anderen 1000 auf coinbase liegen lasse, word das dann als versteuerungspflichtige transaktion gewertet oder muss ich nichts versteuern, da ich ja so gesehen keine "gewinne" ausgezahlt habe sondern nur das was ich auch eingezahlt habe ?

  20. Ich frag mich wie es wohl bei margin bzw. leverged trading aussieht, ansonsten gutes video, ich weiß nicht was einige kommentare hier wollen 👍

  21. Schau dir mal gamium $gmm an. Zusammen arbeit mit meta und telefonica

  22. Da das Finanzamt mittlerweile auf alles Steuern erhebt und ständig neue Ideen hat wie man Steuern erfindet. Dann sollte auch im Zuge der Solidarität, Toleranz und dem Recht auf Würde die Lebenszeit, Arbeitsenergie, Lebensenergie, Gesundheit usw. nach den Bürgschaftsregelsätzen einer Patientenverfügung ersetzt werden, ansonsten sollten alle Ihren Personalausweis zur Arbeit schicken und selbst als lebender Mensch zu Hause bleiben. Denn der Staat ist der Herausgeber der Person und haftet auch für diese, da Sie nicht die Person sind, stellt sich die Frage, ob…

  23. Hallo, wie ist das, wenn man BTC von einer Adresse, auf eine andere verschiebt, beginnt das Jahr von vorne an, also es sind 5 Jahre vergangen 100% Steuerfrei, dann verschiebt man auf eine andere Adresse. Von Electrum auf Ledger.

  24. Mal ne dumme Frage: hätte der Kläger sein Krypto nicht gegen Euro verkauft, wäre der Fall so auch zustande gekommen? Augenscheinlich ist das ja das wesentliche Steuerereignis gewesen und wurde vom Finanzamt letztlich als Referenzwert betrachtet und eben nicht die vorherigen Tauschvorgänge zwischen mehreren Kryptowährungen. Für mich etwas verwirrend.

  25. Deutschland ist doch einfach behindert was Steuern angeht, die Leute die da paar hunter Euro verdienen sollen abdrücken aber der Scholz hats einfach vergessen 🤡🤡🤡 scheiß clowns

  26. Noch ein Tipp an alle, wenn ihr nicht wollt hier zu verarmen und sich abzocken zu lassen, wandert bitte aus. Hier ist es nur gut wenn man ein Harzer ist. Deswegen kommen auch alle gern hierher die Harz IV bekommen wollen aber nichts arbeiten 😉 scheißt auf eure Steuern macht einfach Bürgergeld Antrag und spart euch das Arbeiten. Wenn das mehr als 50% so machen wirds auch wieder richtig schön hier

Reacties zijn gesloten.